Wenn sportliche Gemeinschaftsaktivitäten seit Monaten auf Eis liegen, kommt unter Umständen auch mal ganz was anderes ins Blickfeld. So wurde man eines Sonntags im April rein zufällig per Facebook auf eine spontane Auktion zugunsten der Eilenburger Badergalerie und Kulturscheune aufmerksam.

Das angebotene Acrylbild hatte die Szenerie unterhalb des Bobritzer Dammes als Motiv. Wunderschön und detailliert eingefangen durch den hier ansässigen Hans Joachim Lingner, der seine Kunst als Hobby betreibt. Tochter Antje konnte ihn dafür gewinnen, sich für den guten Zweck von einem Werk zu trennen und startete die Aktion.

Der Aufruf motivierte erst einen, dann etliche weitere Ruderkameraden, ihre Schatullen zu öffnen und das gute Stück für den vereinseigenen Saal zu sichern. Gerade im letzten Jahr führte eine herrliche Mittsommerfahrt auf Mühlgraben und Mulde über die Partie oberhalb der dargestellten Wehranlage.

Vorerst war jedoch Geduld angesagt. Die Auktion sollte am darauf folgenden Sonntag enden. Einige Natur- und Kunstfreunde hatten gleich zu Beginn der Woche mit Einstiegsgeboten und Kommentaren ihr Interesse bekundet. Bis Samstag 'ruhte still das Muldenwasser', dann wagte der RCE-Bieter mit einer preislichen Verdopplung den Einstieg. Schließlich sollte hier sowohl eine professionelle schöpferische Arbeit als auch der Jahrzehnte währende Beitrag der Familie Bader für Eilenburgs Kulturlandschaft angemessen gewürdigt werden.

Zwischenzeitlich war die Deadline auf Sonntag 20 Uhr festgelegt worden. Bis fünf Minuten vor Schluss gab es kein neues Lebenszeichen anderer Interessenten. Zur Sicherheit zog man aber das „Ass" aus dem Ärmel, erhöhte den Pott noch einmal auf mehr als das 1,5-fache und sollte es nicht bereuen!

Kurz nach Acht stellte sich heraus: Ein Mitbieter hatte die gleiche Idee, bei aller Großzügigkeit aber nicht die Oberhand gewonnen. Die Freude war entsprechend groß. Die Rudergruppe einigte sich darauf, letzte Reserven zu aktivieren, um auch noch einen passenden Rahmen bei der Galerie zu ordern.

Die fröhliche Übergabe wurde dann zwei Wochen später im Beisein Andrea Baders und Antje Lingners beim Ruderclub selbst vollzogen. Während kurzer Visite der Räumlichkeiten war allgemeine Zufriedenheit mit dem Auktionsergebnis vorherrschend. Das Werk wird ein schönes Plätzchen im Clubsaal finden, um Mitglieder und Gäste zu erfreuen.

Möge die reizvolle Ansicht dazu motivieren, sich dem Kollauer Wehr wieder einmal von unterhalb zu nähern, traditionell auf „Großer Umfahrt“ - Mühlgraben hinunter und Mulde hinauf. Zuletzt geschehen anlässlich des 100jährigen Club-Jubiläums im Jahr 2006.

RBJ

 

 

Credits
PeterP, AndréP, FrankM, Matscho, Jeanette, Silke, Felix, Norman, Josie,
Osse, Anne, FrankP, Florian, Stefan, 'Jungbullen', Rayk

#simplysaxony

   

Newsletter abbonieren  

   

Suche auf der Seite  

   

Besucherzähler  

Beitragsaufrufe
1034535
   

Zufallsbild  

IMG_20140529_100453-.jpg