Am letzten Samstag im Oktober ging wieder einmal die Wassersaison für die Ruderer zu Ende. Auch der Ruderclub Eilenburg verabschiedete diese sowohl sportlich, als auch gesellig. Am Vormittag trafen sich Kinder, Jugendliche und Erwachsene zur Ermittlung der besten in den jeweiligen Altersklassen auf dem Ergometer oder im Renneiner.
Den Auftakt machten die Kinder im Alter vom 9 bis 12 Jahren auf dem Ergometer. Für die meisten war es die erste Wassersaison und so fehlte noch die Erfahrung für den Renneiner auf dem Mühlgraben. Bei den Jungen gab es in jeder Altersklasse mindestens 2 Sportler und Helene stellte sich bei den Mädchen. Unter den Anfeuerungsrufen bewältigten alle die 500m. Allein Jonas durfte seines Alters wegen schon 1000m in Angriff nehmen.
Während die Wettkämpfe auf dem Ergometer in Halle 3 liefen, bereiteten die älteren Sportler alles für das Zeitfahren auf dem Mühlgraben vor. Insgesamt 6 Sportler gaben ihr Bestes, um die Strecke vom Anger bis zur Pionierbrücke schnellstmöglich zu bezwingen. Nach Beendigung der Rennen wurden die genutzten Boote direkt gereinigt und abgeriggert. Die Ergometer fanden auch wieder ihren Platz im Kraftraum.
Pünktlich um 12 Uhr traf Andre Parchwitz mit der Essenlieferung ein und nachdem die Servicestraße errichtet war, verteilten Felix und Thomas die von von der Fleischerei Krause gekochten Nudeln und den Wurstgulasch an die hungrige Meute. Die Zeit bis zum Beginn der traditionellen Ansprache des Vorsitzenden vertrieb man sich auf unterschiedliche Art und Weise. Während die einen das benutzte Geschirr abwuschen, andere die beendeten Wettkämpfe auswerteten, bereiteten wiederum ganz andere schon die Ausfahrt vor.

Thomas Osthoff

So sehen Sieger aus

Mitten in den Ferien fand die Rohrwallregatta bei unserem befreundeten Berliner Verein Richtershorn statt. Da ich diese Regatta sehr gerne besuche und es auch ein schöner Abschluss der Regattasaison ist, habe ich beschlossen, mit meiner Trainingsgruppe nach Berlin zu fahren. Die Kleinen waren sehr aufgeregt. Es war ihre erste Regatta gewesen und dann auch noch auswärts.

Freitag trafen wir uns mit Patter, der den Hänger und den Bus fuhr und mit Lucas S., der das Kampfrichterteam vor Ort unterstützte, am Bootshaus, luden unsere Sachen ein und fuhren nach Berlin. Nachdem wir unser Quartier bezogen haben, grillten Patter und Peter Palm für uns. Für die Kinder ging es schon früh ins Bett, da sie ja am nächsten Tag ihren großen Auftritt hatten.

Nach dem Frühstück luden wir erstmal unsere Boote ab und machten sie fahrbereit. Das erste Rennen war um 11:15 Uhr. Der Jungs 2x 11/12 Jahre. Hier starteten Hannes und Luis im Serval. Da Paul Kieselstein noch kurz zuvor verletzt worden war, musste Paul Brendel in Renngemeinschaft mit einem aus Jessys Trainingsgruppe (Riho) fahren. Da war die Aufregung noch umso größer. Beide Boote erreichten einen souveränen 4. Platz. Den Serval übernahmen dann Jonas und Georg. Letzterer ist auch ein Sportler aus der Berliner Trainingsgruppe. Obwohl beide noch nie zuvor zusammen gerudert haben, erkämpften sie sich in ihrer Altersklasse 13/14 J. einen sehr guten 3. Platz.

Nach der Mittagspause stand dann der Anfängervierer auf dem Plan. Mit einem geborgten Boot von Riho, welches meine alte Kindergruppe noch für meine Anfänger auf Vordermann brachten, ruderten die vier Kleinen; Paul B. , Luis V., Hannes L., und Paul L. mit Jonas P. als Steuermann auf den ersten Platz. Es war ein Start-und-Ziel-Sieg. Glücklich und zufrieden und stolz kamen die Jungs mit ihren Medaillen und Urkunden zurück, wo ich schon zum Anstoßen mit Brause auf die Jungs wartete. Jonas blieb leider keine Zeit zum Feiern, da er noch seinen leichten Einer vor sich hatte und aus dem Boot zur Erwärmung musste. In einem spannenden Rennen konnte er sich durchsetzen und erkämpfte auch den ersten Platz.

Jedoch gingen nicht nur unsere Kinder an den Start. Ich unterstützte meine Frauenmannschaft im Frauen-8er mit Steuermann. Hier konnten wir die Konkurrenz von Rotation nach ca. 200 m hinter uns lassen und erruderten uns den ersten Platz. Auch das erste Rennen des Tages, Frauen Vierer Masters C unterstützte ich durch meine Steuerleistung. Hier wurden wir aber leider nur zweiter. Belle sprang für Heiko im Männervierer ein. Dies blieb auch das einzige Rennen für ihn, da unser Mix-Zweier leider nicht zustande kam. Wahrscheinlich hatten die Gegner zu viel Angst J.

Nach dem erfolgreichen Wettkampftag luden wir nur noch unsere Boote auf und kochten abends zusammen Nudeln. Am Sonntag machte Patter dann für uns Frühstück und wir fuhren wieder zurück nach Eilenburg. Es war ein sehr schöner und erfolgreicher Saison-Abschluss für den RCE und ich hoffe, dass wir im nächsten Jahr mit noch mehr Teilnehmern und Medaillen auf den Regatten auf uns aufmerksam machen.

Josie

  • 20181013_075730
  • 20181013_082139
  • 20181013_133843
  • 20181013_133850
  • 20181013_133901
  • 20181013_133911
  • 20181013_142520
  • 20181013_142533
  • 20181013_144941
  • 20181013_145015
  • 20181013_185557
  • 20181013_192038
  • IMG-20181014-WA0005
  • IMG-20181014-WA0006
  • IMG-20181014-WA0007
  • IMG-20181014-WA0008

Simple Image Gallery Extended

Fotos: Patter,Mandy

Eilenburgerin ruderte erfolgreich für Deutschland beim Baltic Cup

Während in der Heimat die Sächsisch-Thüringischen Landesmeisterschaften stattfanden, hatte Leonie Korn die Ehre, beim Baltic Cup in Kruszwica/Polen zu starten. Sie war nach den Deutschen Meisterschaften für diesen Wettkampf unter den Anrainerstaaten der Ostsee nominiert worden und hatte so ihren ersten Start im Nationaldress. Entsprechend motiviert und aufgeregt gingen sie und ihre Doppelzweierpartnerin Jette Prehm (Magdeburg) auf die 2000m-Strecke. Im Vorlauf qualifizierten sie sich weiter und erreichten im Finale den ZWEITEN PLATZ hinter den Juniorinnen aus Lettland, Dritte wurden die Dänischen Mädels. Am folgenden Wettkampftag reichte es über die kürzere 500m-Distanz es nach dem 2. Platz im Vorlauf noch für den vierten Rang im Finale. Da fehlte nur eine Viertel Sekunde auf die Drittplatzierten aus Polen. In der Gesamtwertung stand Deutschland am Ende ganz oben. Der Ruderclub Eilenburg freut sich außerordentlich und gratuliert Leonie recht herzlich zum gelungenen internationalen Einstand. (RBJ)

29./30.9. 2018

27. Landesrudermeisterschaften Sachsen und Thüringen


Beste Bedingungen herrschten am vergangenen Wochenende auf der Eilenburger Kiesgrube. Strahlend blauer Himmel und ein erfreulich laues Lüftchen hinterließen beim Veranstalter zufriedene Mienen. Dem entsprechend konnten auch die etwa 300 Teilnehmer - erfolgreich oder nicht - ein erfülltes Ruderevent verbuchen.

Als erster RCE- Sportler ging Thomas Osthoff (Jahrgang 1982) im Masters- Einer- Rennen auf die 1000-Meter-Strecke. Im Ziel reichte es für den 4.Platz.

Im Senioren- Mixed- Doppelzweier hatten die Eilenburger gleich zwei Boote in verschiedenen Vorläufen am Start. Starke Gegner erwischten Isabell Krause (1999) und Niclas Gans (2000) und passierten die Linie auf dem vierten Rang. Josepha Winter (1989) und Florian Bellrich (1992) hingegen erkämpften sich einen Finalplatz. Hier konnten  sie zwar noch eine Schippe drauflegen - mehr als der Vierte war jedoch nicht drin. Der aufmerksame LVZ- Leser weiß seit letzter Woche allerdings, dass Josepha vor allem als Übungsleiterin aktiv ist. Von ihren Schützlingen wird man sicher in den nächsten Jahren einiges mehr an dieser Stelle lesen können.

Isabell Krause stellte sich noch im Frauen-Einer der Konkurrenz und belegte im Finale den 6. Platz. Als Vorlaufdritter sicherte sich Jonas Palm im Leichtgewichts-Einer der 14-Jährigen die Finalteilnahme – am Ende wurde er Sechster in diesem Ländervergleich. Als weiteres Leichtgewicht erreichte Anna Buhle (2002) im Juniorinnen-Einer Platz Drei. Ruderkamerad Niclas Gans konnte sich diesmal im Junioren-Einer gegen die starke Vorlaufkonkurrenz leider nicht durchsetzen (5.).

Alles in allem kann der RCE mit Stolz auf das Engagement aller Mitwirkenden verweisen. Besonders schwer hatte es in diesem Jahr das Aufbauteam. Der trockene Sommer hatte auch hier seine Spuren hinterlassen. Meterweise trockengelaufenes Ufer musste im Bereich der Stege aufwendig überbrückt werden. Großes Dankeschön den helfenden Händen, die zum Gelingen der Veranstaltung beigetragen haben! (RBJ)

 

 

29. & 30.9. 2018

27. Landesrudermeisterschaft Sachsen und Thüringen

Samstag

Fotos Rayk BJ

  • k-P1130792
  • k-P1130793
  • k-P1130795
  • k-P1130796
  • k-P1130797
  • k-P1130799
  • k-P1130801
  • k-P1130802
  • k-P1130803
  • k-P1130806
  • k-P1130808
  • k-P1130809
  • k-P1130810
  • k-P1130811
  • k-P1130815
  • k-P1130816
  • k-P1130817
  • k-P1130820
  • k-P1130822
  • k-P1130824
  • k-P1130825
  • k-P1130826
  • k-P1130828
  • k-P1130829
  • k-P1130832
  • k-P1130833
  • k-P1130834
  • k-P1130838
  • k-P1130839
  • k-P1130840
  • k-P1130841
  • k-P1130842
  • k-P1130847
  • k-P1130848
  • k-P1130850
  • k-P1130853
  • k-P1130855
  • k-P1130856
  • k-P1130857
  • k-P1130858
  • k-P1130859
  • k-P1130860
  • k-P1130861
  • k-P1130862
  • k-P1130866
  • k-P1130868
  • k-P1130869
  • k-P1130871
  • k-P1130872
  • k-P1130873
  • k-P1130874
  • k-P1130876
  • k-P1130877
  • k-P1130878
  • k-P1130879
  • k-P1130880
  • k-P1130881
  • k-P1130882
  • k-P1130884
  • k-P1130885
  • k-P1130886
  • k-P1130887
  • k-P1130888
  • k-P1130889
  • k-P1130890
  • k-P1130892
  • k-P1130893
  • k-P1130894
  • k-P1130895
  • k-P1130899
  • k-P1130900
  • k-P1130901
  • k-P1130902
  • k-P1130903
  • k-P1130905
  • k-P1130906
  • k-P1130907
  • k-P1130911
  • k-P1130912
  • k-P1130913
  • k-P1130915
  • k-P1130918
  • k-P1130920
  • k-P1130924
  • k-P1130925
  • k-P1130926
  • k-P1130928
  • k-P1130929
  • k-P1130931
  • k-P1130933

Simple Image Gallery Extended

Sonntag

Fotos Rayk BJ

  • k-P1130934
  • k-P1130937
  • k-P1130939
  • k-P1130940
  • k-P1130941
  • k-P1130942
  • k-P1130943
  • k-P1130944
  • k-P1130945
  • k-P1130947
  • k-P1130948
  • k-P1130951
  • k-P1130953
  • k-P1130954
  • k-P1130955
  • k-P1130956
  • k-P1130957
  • k-P1130958
  • k-P1130960
  • k-P1130961
  • k-P1130962
  • k-P1130963
  • k-P1130965
  • k-P1130967
  • k-P1130971
  • k-P1130972
  • k-P1130973
  • k-P1130975
  • k-P1130976
  • k-P1130978
  • k-P1130980
  • k-P1130982
  • k-P1130983
  • k-P1130985
  • k-P1130986
  • k-P1130989
  • k-P1130990
  • k-P1130993
  • k-P1130996
  • k-P1130997
  • k-P1130998
  • k-P1140002
  • k-P1140004
  • k-P1140006
  • k-P1140007
  • k-P1140008
  • k-P1140009
  • k-P1140010
  • k-P1140012
  • k-P1140013
  • k-P1140016
  • k-P1140017
  • k-P1140018
  • k-P1140019
  • k-P1140021
  • k-P1140022
  • k-P1140023
  • k-P1140024
  • k-P1140025
  • k-P1140028
  • k-P1140031
  • k-P1140034
  • k-P1140037
  • k-P1140040
  • k-P1140041
  • k-P1140044
  • k-P1140045
  • k-P1140046
  • k-P1140049
  • k-P1140051
  • k-P1140052
  • k-P1140056
  • k-P1140057
  • k-P1140058
  • k-P1140059
  • k-P1140061
  • k-P1140063
  • k-P1140066
  • k-P1140068
  • k-P1140071
  • k-P1140072
  • k-P1140073
  • k-P1140074
  • k-P1140075
  • k-P1140076
  • k-P1140077
  • k-P1140079
  • k-P1140085
  • k-P1140086
  • k-P1140088
  • k-P1140090
  • k-P1140092
  • k-P1140093
  • k-P1140094
  • k-P1140098
  • k-P1140099
  • k-P1140101
  • k-P1140104
  • k-P1140107
  • k-P1140108
  • k-P1140109
  • k-P1140110
  • k-P1140113
  • k-P1140114

Simple Image Gallery Extended

Fotos Anne H

  • k-P1140117
  • k-P1140120
  • k-P1140122
  • k-P1140125
  • k-P1140126
  • k-P1140127
  • k-P1140130
  • k-P1140131
  • k-P1140134
  • k-P1140136
  • k-P1140144
  • k-P1140145
  • k-P1140151
  • k-P1140153
  • k-P1140160
  • k-P1140168
  • k-P1140171
  • k-P1140173
  • k-P1140175
  • k-P1140180
  • k-P1140183
  • k-P1140192
  • k-P1140209
  • k-P1140240
  • k-P1140250
  • k-P1140252
  • k-P1140261
  • k-P1140267
  • k-P1140274

Simple Image Gallery Extended

Fotos Rayk BJ

  • k-P1140277
  • k-P1140278
  • k-P1140279
  • k-P1140280
  • k-P1140285
  • k-P1140287
  • k-P1140288
  • k-P1140289
  • k-P1140291
  • k-P1140294
  • k-P1140296
  • k-P1140297
  • k-P1140298
  • k-P1140300
  • k-P1140301
  • k-P1140302

Simple Image Gallery Extended

 

Leonie Korn ist Deutsche Vizemeisterin im Doppelvierer

Köln. Am 20.-24. Juni fanden hier die Deutschen Meisterschaften der U19 im Rudern statt. Die Eilenburgerin (3.v.l.) absolvierte in Vorbereitung dessen ein 10tägiges  Trainingslager in Burghausen/Leipzig. Dort zog sie sich gegen Ende leider eine Verletzung zu, die zum Glück relativ schnell verheilte.
Nach einem dritten Platz im Einer-Vorlauf bei stürmischen Bedingungen setzte Leonie alles auf den Hoffnungslauf einen Tag später. Trotz des weiterhin starken Windes qualifizierte sie sich mit einem 2.Platz für das A-Finale.
Als Nächstes musste sie mit ihrem Doppelviererteam (Renngemeinschaft mit Nürtingen, Pirna, Saarbrücken) ein Bahnverteilungsrennen fahren. Durch den 3.Platz holten sie sich eine gute Mittelposition.
Am Sonntag stellten sich endlich gute Bedingungen ein und es wurde etwas wärmer. Ein perfekter Tag, um zwei Finalläufe zu fahren. Zuerst startete das Einerrennen, sie hatte einen guten Lauf mit neuer persönlicher Bestzeit. Bei starker Konkurrenz erkämpfte sie die so genannte "Holzmedaille“ (Platz Vier) hinter Magdeburg, Pirna und Mainz. Am späteren Nachmittag war dann das Finale im Vierer angesetzt. Als eigentlich dritter DRV-Ranglisten-Vierer, erruderte Leonies Team starken zweiten Platz.
Damit konnte sie ihre erste Saison als A-Juniorin mit guten Ergebnissen abschließen und hofft, im nächsten Jahr noch weiter nach vorn zu kommen. Wir finden's großartig und gratulieren recht herzlich. (RBJ/LK)

16./17.06.2018

Lobenstein 4.0

…wenn schon mal nicht die Bad Lobensteiner Ruder-Regatta und das Eilenburger Stadtfest auf ein Wochenende im Jahr fallen, dann fahren die Eienburger Ruderer doch gleich mit zwei lachenden Augen nach Bad Lobenstein. Ein perfektes und mit Herz organisiertes Regattawochenende lag vor den RCE-Ruderern und deren großer Fangemeinde. Denn mittlerweile hat es sich herumgesprochen, dass ein Regattawochenende am Bleiloch-Stausee bei Bad Lobenstein einen Kurzurlaub gleichzusetzen ist.

Dank der großartigen Vorbereitung unseres Regattateams und den Erfahrungen unseres Betreuerstabes hatten wir nicht nur einen perfekt gelegenen und sicheren Sattelplatz direkt am Siegersteg. Darüber hinaus konnte unser Zeltlager mit Stromanschluss und 50 m zu den Örtlichkeiten incl. Trinkwasser errichtet werden. So waren die Möglichkeiten für unsere Köchin und unseren Koch hervorragend (eigens angereist: Mandy und Veikko).

Die 47. Bad Lobensteiner Ruder-Regatta war mit über 74 Rudervereinen/Renngemeinschaften und 500 gemeldeten Sportlern bei 180 Rennen wieder hervorragend besucht. Am Samstag fanden die traditionellen 1000m – und die Sprintcup Rennen statt und am Sonntag für alle Bootsklassen die 500 m Rennen. Auch wir Eilenbuger Ruderer konnten stolz mit einen Sieger nach Hause fahren. Jonas Palm gewann sein Rennen über 1000m in der AK Jungen 1x14 LG. Toll gemacht!

Neben Jonas wurden noch weitere gute Platzierungen für unseren Verein erkämpft. So belegten Anna Buhle bei den Juniorinnen-Einer B und Annemarie Fromm, Frauen-Einer A, sehr gute 2. Plätze über die 1000m Strecke. Niclas Gans, Junioren-Einer A, und Josepha Winter / Florian Bellrich, Mixed-Doppelzweier A erreichten jeweils einen guten 3. Platz über diese Distanz.

Über die 500m Strecke konnten wir uns über einen 2.Platz von Niclas Gans, Junioren Einer A und 3.Plätze freuen, welche Anna Buhle, Juniorinnen-Einer B, und unser Frauenvierer-Doppelvierer A in der Besetzung Annemarie Fromm, Josepha Winter, Anne Hetzel und Isabell Krause mit nach Hause brachten.

Dass Ruderkameradschaft nicht nur innerhalb unseres Vereins groß geschrieben wird, durften wir an diesem Wochenende in Bad Lobenstein erfahren. Da die Rennanstände so gering waren, konnte sich unser Männer- Doppelvierer eines Lobensteiner Bootes bedienen. So gelangten unsere Männer und Frauen pünktlich an den Start.

Ich hoffe sehr, dass wir auch im nächsten Jahr wieder in Bad Lobenstein starten werden – mit jungen Sportlern und alter Fangemeinde. An dieser Stelle nochmals ganz lieben Dank an Peter,Mandy und Veikko – unser Orga-Team.

Silke Gans

  • k-IMG-20180718-WA0001
  • k-IMG-20180718-WA0005
  • k-IMG-20180718-WA0006
  • k-IMG-20180718-WA0007
  • k-IMG-20180718-WA0008
  • k-IMG-20180718-WA0009
  • k-IMG-20180718-WA0010
  • k-IMG-20180718-WA0011
  • k-IMG-20180718-WA0012
  • k-IMG-20180718-WA0014
  • k-IMG-20180718-WA0017
  • k-IMG-20180718-WA0018
  • k-IMG-20180718-WA0019
  • k-IMG-20180718-WA0020
  • k-IMG-20180718-WA0021
  • k-IMG-20180719-WA0000
  • k-IMG-20180719-WA0001
  • k-IMG-20180719-WA0002
  • k-IMG-20180719-WA0003
  • k-IMG-20180719-WA0004
  • k-IMG-20180719-WA0005
  • k-IMG-20180719-WA0006
  • k-IMG-20180719-WA0007
  • k-IMG-20180719-WA0008

Simple Image Gallery Extended

(Fotos: Kötters)


  • k-P1110899
  • k-P1110919
  • k-P1110931
  • k-P1110956
  • k-P1120023
  • k-P1120046
  • k-P1120066
  • k-P1120069
  • k-P1120190
  • k-P1120220
  • k-P1120231
  • k-P1120284

Simple Image Gallery Extended

Siege

Offene Klasse-Doppelzweier Verein 1000m
Florian Bellrich , Josepha Winter

Junioren-Einer A 300m
Niclas Gans

Frauen-Einer A/B 300m
Isabell Krause

Männer-Einer A/B 1000m
Christoph Krüger (Treviris Trier)

Männer-Einer A/B 300m
Christoph Krüger (Treviris Trier)

 

2.Plätze

Masters-Männer-Einer A-E 1000m
Rayk Bremme-Jung

Offene Klasse-Doppelvierer Verein 1000m
Lukas Bonnick, Niclas Gans, Julius Kötter, Tony Palm

Frauen-Einer A/B 1000m
Isabell Krause

Jungen-Einer 14 Jahre SZ 500m
Conrad Michael Fürschke

Offene Klasse-Doppelzweier JM/F A/B, 300m
Julius Kötter, Tony Palm

 

3.Plätze

Lgw.-Jungen-Einer 14 Jahre 3000m
Jonas Palm

Juniorinnen-Doppelzweier B 300m
Hannah Fürschke, Anna Buhle

Offene Klasse-Doppelzweier JM/F A/B 300m
Niclas Gans , Isabell Krause

Junioren-Einer A 1000m
Niclas Gans

Junioren-Doppelzweier A 1000m
Niclas Gans, Ivo Schmidt (Torgauer RV)

 


Großes Dankeschön auch allen anderen Beteiligten an dieser Stelle, ob Startende oder Unterstützende - daß ihr dabei wart, ist aller Ehren wert.

(RBJ)

Ausführlicher Bericht:

Drei Siege und zwei "halbe" bei Frühjahrsregatta

Mit guten Ergebnissen beendete der Ruderclub Eilenburg das Regattawochenende auf der heimischen Kiesgrube. Die erste Goldmedaille fuhren Josepha Winter und Florian Bellrich im Doppelzweier der offenen Altersklasse über 1000m ein.
Die Sprintrennen am Samstagabend über 300m konnten Isabell Krause und Niclas Gans jeweils im Einer mit knappen Vorsprüngen von maximal zwei Sekunden für sich entscheiden und am Siegersteg anlegen.
Beide starteten hier auch im Doppelzweier zusammen, mussten sich aber ebenso eng mit Platz drei begnügen.
Mit gleichem Ergebnis hatte Isabell hatte noch einen guten Lauf im Einer über die 1000m - Distanz.
Weitere Zweitplatzierungen erreichten Rayk Bremme-Jung im Masters-Einer über 1000m, Lukas Bonnik, Niclas Gans, Julius Kötter und Tony Palm im 1000m-Doppelvierer-Vergleich, sowie Julius Kötter und Tony Palm im Doppelzweier-Sprint.
Beim 500m-Schlagzahlrennen behielt Conrad Fürschke (14 Jahre) im Einer die Nerven und erruderte trotz erheblichem Rückstand ebenfalls den 2.Rang.
Den größten "Kanten" aller Platzierten bewältigte Jonas Palm im Leichtgewichts-Einer der 14-Jährigen, um sich Platz 3 auf der Langstrecke über 3000m zu verdienen.
Das Gesamtergebnis der Eilenburger wurde durch Hannah Fürschke und Anna Buhle im 300m-Doppelzweier und Niclas Gans im Junioren-Einer über 1000m abgerundet. Sie erkämpften sich sich ebenfalls dritte Plätze.
Darüber hinaus verpasste in Niclas in Renngemeinschaft mit Ivo Schmidt (Torgauer RV) nur um wenige hundertstel Sekunden Platz zwei im 1000m-Junioren-Doppelzweier.
Nicht unerwähnt bleiben sollen auch die beiden "halben Siege" für die ansässigen Ruderer: Clubkamerad Christoph Krüger gewann im Männer-Einer sowohl über 300 als auch1000 Meter unter der Flagge des Vereins 'Treviris 1921' e.V. Trier. Hier weilt er aus beruflichen Gründen, ist seiner Heimat aber weiter eng verbunden.
Auch als Organisator des Wettbewerbs mit über 400 beteiligten Booten aus vier Bundesländern konnte der Ruderclub Eilenburg wieder ein positives Fazit ziehen. Trotz schwieriger Windverhältnisse wurden die Zeitpläne konsequent eingehalten, die Sicherheit gewährleistet und zufriedene Teilnehmer nach Hause verabschiedet. Dafür gilt allen Beteiligten ein großes Dankeschön.

(RBJ)

Samstag

  • k-P1110899
  • k-P1110903
  • k-P1110906
  • k-P1110909
  • k-P1110911
  • k-P1110913
  • k-P1110919
  • k-P1110924
  • k-P1110926
  • k-P1110928
  • k-P1110931
  • k-P1110936
  • k-P1110941
  • k-P1110944
  • k-P1110956
  • k-P1110957
  • k-P1110959
  • k-P1110960
  • k-P1110961
  • k-P1110964
  • k-P1110965
  • k-P1110967
  • k-P1110968
  • k-P1110970
  • k-P1110971
  • k-P1110974
  • k-P1110978
  • k-P1110979
  • k-P1110980
  • k-P1110981
  • k-P1110984
  • k-P1110986
  • k-P1110987
  • k-P1110989
  • k-P1110991
  • k-P1110992
  • k-P1110995
  • k-P1110996
  • k-P1110997
  • k-P1110998
  • k-P1110999
  • k-P1120002
  • k-P1120003
  • k-P1120004
  • k-P1120005
  • k-P1120006
  • k-P1120007
  • k-P1120009
  • k-P1120010
  • k-P1120011
  • k-P1120012
  • k-P1120013
  • k-P1120014
  • k-P1120015
  • k-P1120016
  • k-P1120019
  • k-P1120020
  • k-P1120023
  • k-P1120027
  • k-P1120029
  • k-P1120030
  • k-P1120031
  • k-P1120034
  • k-P1120035
  • k-P1120037
  • k-P1120038
  • k-P1120039
  • k-P1120040
  • k-P1120041
  • k-P1120042
  • k-P1120046
  • k-P1120049
  • k-P1120053
  • k-P1120055
  • k-P1120056
  • k-P1120057
  • k-P1120061
  • k-P1120063
  • k-P1120064
  • k-P1120066
  • k-P1120069
  • k-P1120071
  • k-P1120073
  • k-P1120078
  • k-P1120082
  • k-P1120083
  • k-P1120085
  • k-P1120086
  • k-P1120087
  • k-P1120088
  • k-P1120090
  • k-P1120093
  • k-P1120095
  • k-P1120097
  • k-P1120098
  • k-P1120100
  • k-P1120101
  • k-P1120107
  • k-P1120108
  • k-P1120112
  • k-P1120113
  • k-P1120114
  • k-P1120116
  • k-P1120117
  • k-P1120119
  • k-P1120120
  • k-P1120122
  • k-P1120123
  • k-P1120125
  • k-P1120126
  • k-P1120128
  • k-P1120131
  • k-P1120132
  • k-P1120133
  • k-P1120134
  • k-P1120135
  • k-P1120136
  • k-P1120137
  • k-P1120138
  • k-P1120139
  • k-P1120140
  • k-P1120142
  • k-P1120143
  • k-P1120146
  • k-P1120149
  • k-P1120150
  • k-P1120151
  • k-P1120155
  • k-P1120163
  • k-P1120168
  • k-P1120169
  • k-P1120170
  • k-P1120172
  • k-P1120183
  • k-P1120188
  • k-P1120190
  • k-P1120193
  • k-P1120194
  • k-P1120197
  • k-P1120199
  • k-P1120201
  • k-P1120206
  • k-P1120207
  • k-P1120210
  • k-P1120211
  • k-P1120214
  • k-P1120218
  • k-P1120220
  • k-P1120222
  • k-P1120224
  • k-P1120225
  • k-P1120227
  • k-P1120228
  • k-P1120231
  • k-P1120232
  • k-P1120236
  • k-P1120239
  • k-P1120240
  • k-P1120246
  • k-P1120252

Simple Image Gallery Extended

Sonntag

  • k-P1120258
  • k-P1120259
  • k-P1120264
  • k-P1120270
  • k-P1120271
  • k-P1120272
  • k-P1120275
  • k-P1120276
  • k-P1120280
  • k-P1120283
  • k-P1120284
  • k-P1120285
  • k-P1120286
  • k-P1120288
  • k-P1120289
  • k-P1120292
  • k-P1120294
  • k-P1120298
  • k-P1120300
  • k-P1120303
  • k-P1120304
  • k-P1120309
  • k-P1120311
  • k-P1120313
  • k-P1120315
  • k-P1120316
  • k-P1120323
  • k-P1120325
  • k-P1120329
  • k-P1120333
  • k-P1120335
  • k-P1120336
  • k-P1120338
  • k-P1120344
  • k-P1120345
  • k-P1120347
  • k-P1120348
  • k-P1120349
  • k-P1120350
  • k-P1120351
  • k-P1120358
  • k-P1120360
  • k-P1120364
  • k-P1120366
  • k-P1120368
  • k-P1120370
  • k-P1120371
  • k-P1120372
  • k-P1120375
  • k-P1120379
  • k-P1120380
  • k-P1120382
  • k-P1120390
  • k-P1120391
  • k-P1120400
  • k-P1120401
  • k-P1120404
  • k-P1120405
  • k-P1120406
  • k-P1120408
  • k-P1120410
  • k-P1120413
  • k-P1120416
  • k-P1120419
  • k-P1120420
  • k-P1120421
  • k-P1120422
  • k-P1120423
  • k-P1120426
  • k-P1120427
  • k-P1120428
  • k-P1120435
  • k-P1120437
  • k-P1120443
  • k-P1120446
  • k-P1120451
  • k-P1120458
  • k-P1120463
  • k-P1120469
  • k-P1120487
  • k-P1120490
  • k-P1120491
  • k-P1120494
  • k-P1120495
  • k-P1120496
  • k-P1120497
  • k-P1120500
  • k-P1120501
  • k-P1120502
  • k-P1120504
  • k-P1120505
  • k-P1120507
  • k-P1120509
  • k-P1120510
  • k-P1120511
  • k-P1120512
  • k-P1120513
  • k-P1120515
  • k-P1120516
  • k-P1120518
  • k-P1120522
  • k-P1120523
  • k-P1120525
  • k-P1120526
  • k-P1120529
  • k-P1120531

Simple Image Gallery Extended

(Fotos: RBJ)

PS: Auf dem Regattagelände ist eine Uhr gefunden worden, falls jemand dergleichen vermisst, möge er sich melden (Kontakt s. Ausschreibung).

7.5.2018

LEONIE IN MEGA-FORM

Einmal UNDANKBARE NUMMER VIER, einmal BRONZE.... Eilenburgerin LEONIE KORN (2.v.r.) stellte am vergangenen Wochenende erneut ihre gute saisonale Form unter Beweis. Auf der INTERNATIONALEN DRV-JUNIOREN-REGATTA IN MÜNCHEN-OBERSCHLEISSHEIM traten nicht nur die besten europäischen Jugend-Teams, sondern auch Teilnehmende aus Asien, Afrika und Südamerika gegeneinander an.
Leonies erster Plan war eigentlich, mit ihrer Zweierpartnerin vom SC Magdeburg auf die 2000-Meter-Strecke zu gehen. Diese musste aber aus gesundheitlichen Gründen absagen und Leonie „leider“ im Einer ins Rennen starten. Doch im Vorlauf machte sie ihre Sache außerordentlich gut, verwies die Konkurrentinnen aus Deutschland und Belgien auf die hinteren Plätze und erkämpfte sich das begehrte Ticket ins A-Finale. Dabei fuhr sie die beste Vorlaufzeit aller 29 Teilnehmerinnen. Das sei nur am Rande erwähnt, denn die Bedingungen waren wegen des böigen Windes wohl höchstens innerhalb eines Rennens vergleichbar. Das Finale am Nachmittag beendete sie als vorderste deutsche Starterin auf dem etwas undankbaren VIERTEN PLATZ hinter Ruderinnen aus der Schweiz und Argentinien.
Am darauf folgenden Sonntag aber erfüllte sich der sehnliche Wunsch nach einer Medaille doch noch: Im Doppelvierer ohne Steuermann wurden sie und ihre Renngemeinschaft aus Neuss, Witten, und Nürtingen mit BRONZE belohnt, hinter triumphierenden Damen aus Tschechien und der Schweiz. Wir gratulieren!

(RBJ)

KOBLENZ, 13.-15. April

„Ja was denn…?“ – Erwartungsgemäß hatten alle teilnehmenden 18 Mannschaften in Koblenz ein geniales Wochenende.

Die Kernmannschaft der Eilenburger Ruderer mit Anna, Isabell, Tony, Valentin, Julius, Max, Lukas und Niclas schlug sich wacker und nahm den 16. Platz mit nach Hause. Malte und Rayk landeten mit Unterstützung Eilenburger Volleyballfreunde (2xVincent, Hossein, Paul und Tino) auf Platz Nummer 6.

Osse ließ sich noch während der Willkommensparty von den Duisburgern als Verstärkung anheuern und schlug damit im Mittelfeld auf. Rudi hatte ein eigenes Trierer Team rekrutiert, welches auch mit zwischenzeitlicher Hilfe des überraschend aufgeploppten Neu-Düsseldorfers Torsten Sämel nicht über Platz 18 hinauskam.

Das spannende 3-Satz-Finale war eine Neuauflage von Berlin 2017. Den Turnierssieg gegen Neuwied 1 holten sich diesmal  jedoch die Wulfener. Neben den bereits genannten Mannschaften und den Dattelner Mädchen + Mixed Teams waren auch Ruderer aus Meschede, Sportler vom TV Engers und diverse Spontangruppen am Start.

Selbstverständlich kam das Feiern in Koblenz nicht zu kurz. Das opulente Abendmahl fand am Samstag incl. Moselblick in großer geselliger Runde auf der Freiterrasse des Bootshausgriechen statt. Danach spielte sich die Band „Whitsuntide“ die Finger wund. Sohlen glühten auf dem Parkett, mehrfach auch Hinterteile zum „Aloha He“. Nach Mitternacht erhielt der Wirt anlässlich seines Geburtstags ein Liedchen „gesungen“ und bedankte sich mit reichlich Ouzo-Runden.

Vielen Dank den KOBOLDEN („TRINKT AUS!!!!“) für dieses schöne Turnier. Nächstes Jahr, so verkündete Wilhelm Hummels, sehen wir uns in Wulfen (NRW), und 2020 (ACHTUNG!) in EILENBURG, EILENBURG, EILENBURG…

(RBJ)

  • k-1 (01)
  • k-1 (03)
  • k-2 (01)
  • k-2 (02)
  • k-2 (03)
  • k-2 (04)
  • k-2 (05)
  • k-2 (06)
  • k-2 (08)
  • k-2 (09)
  • k-2 (11)
  • k-2 (12)
  • k-2 (14)
  • k-2 (15)
  • k-2 (16)
  • k-2 (17)
  • k-2 (18)
  • k-2 (19)
  • k-2 (20)
  • k-3 (01)
  • k-3 (02)
  • k-3 (03)
  • k-3 (05)
  • k-3 (07)
  • k-3 (12)
  • k-3 (14)
  • k-3 (16)
  • k-4 (04)
  • k-4 (06)
  • k-4 (07)
  • k-4 (08)
  • k-4 (09)
  • k-4 (10)
  • k-4 (11)
  • k-4 (12)
  • k-4 (13)
  • k-4 (14)
  • k-4 (15)
  • k-4 (16)
  • k-4 (18)
  • k-4 (20)
  • k-4 (21)
  • k-4 (23)
  • k-4 (25)
  • k-4 (27)
  • k-4 (28)
  • k-4 (29)
  • k-4 (31)

Simple Image Gallery Extended

 

   

Newsletter abbonieren  

   

Suche auf der Seite  

   

Besucherzähler  

Beitragsaufrufe
549760
   

Zufallsbild  

k-20170408_165624.jpg