07.08.2020

Das Vereinskneipenteam lässt ausrichten:

Die Gastronomie bleibt
auch während der Ferienwochen
an Vereinsabenden fast immer geöffnet.

Ausnahme:
Am Donnerstag, 20.08.
ist das leider nicht möglich.

Vielen Dank für das Verständnis.
ansonsten: "Guten Appetit!".

 

 #simplysaxony

Vier bestens befüllte Gig-Doppelzweier mit Steuermann, ein 2-Mann-Landdienst und ein bisschen Optimismus. - Mehr brauchte es nicht, um anstatt der „Großen" regulären Wanderfahrt eine kleine aber feine Fahrt über den heimischen Mühlgraben auf die Mulde hinaus zu improvisieren. Der Muldepegel gab ebenfalls sein bestes, Dank wohl dosierter Regengaben im Vorfeld. Dennoch war Obacht angesagt. Nach vielfältig platziertem Großgehölz in den ersten 7 Kilometern Fahrrinne warteten standardmäßig die kiesigen Untiefen der Mulde.
Zum Warmup wurde am Freitagabend am Bootshaus gegrillt und entsprechende Geselligkeit bis zur Morgendämmerung gepflegt. Am späten Samstagvormittag kamen dann endlich die Boote aufs Wasser. Ohne Eile und mit den gebotenen Boxenstops erreichte man komplikationslos den Bobritzer Damm, wo nochmals ausgedehnt pausiert wurde. Die Mannschaft der „Schwalbe" hatte geplant, den vorgesehenen Landeplatz zwischen Groitzsch und Püchau vorerst zu passieren und zumindest bis zur Brücke in Canitz zu fahren. Dieses wurde dank kräftigem Schiebewind gegen die mitunter ordentliche Strömung ohne weiteres umgesetzt. Man erreichte nach der Umkehr dennoch als erstes Boot das Lager. Hier duftete es schon lecker aus zweierlei Dutch-Ofen-Kesseln nach "Johnnys Kanada-Töpfchen" und Käsekuchen. Veikko und Peter hatten ganze Arbeit geleistet, um die entbehrungsreiche Anfahrt zu kompensieren. Nach und nach trudelten alle Besatzungen mehr oder weniger versehrt am Zielpunkt ein. Das gute alte Panzertape... Aus traditioneller Verbundenheit stießen noch einige Landratten mit unterschiedlicher Motorisierung zur Truppe hinzu. Bei Lagerfeuer und Mucke wurde eine der kürzesten Nächte des Jahres angemessen verbracht.
Im Ergebnis dessen kamen am Sonntagmorgen erst nach und nach alle Beteiligten aus den Senken. Wie schon am Vortag wurde die Mulde vereinzelt zu Bade- und Reaktivierungszwecken genutzt. Eigentlich ein essentieller Bestandteil einer jeden Wanderfahrt. Entspannt und ohne Zwischenfälle konnten die etwa 10 Kilometer stromabwärts noch mal ausgiebig genossen werden. Es zählte hier vor allem die Achtsamkeit der Steuerleute. Am frühen Nachmittag waren die Boote wieder im Kasten. Zum Ausklang bekamen vorhandene leckere Reste noch eine Vertilgungschance, die gemütliche Schlussrunde wurde der Witterung entsprechend an ein schattiges Plätzchen am Wasser verlegt. Vielen Dank allen, die sich für das Gelingen der Fahrt verdient gemacht haben. (RBJ)

#simplysaxony

  • 1 (2)
  • 1 (3)
  • 1 (4)
  • 2 (3)
  • 2 (4)
  • 2 (5)
  • 2 (6)
  • 3 (1)
  • 3 (2)
  • 3 (4)
  • 3 (5)
  • 3 (7)
  • 3(6)
  • 4 (1)
  • 4 (2)
  • 4 (3)
  • 4 (4)
  • 4 (5)
  • 4 (8)
  • 5 (1)
  • 5 (1a)
  • 5 (3)
  • 5 (3a)
  • 6 (2)
  • 6 (5)
  • 6 (6)
  • 6-1 (1)
  • 7 (2)
  • 8 (1)
  • 8 (2)
  • 8 (3)
  • 8 (4)
  • 8 (5)
  • 8 (6)
  • 8 (7)
  • 9

Simple Image Gallery Extended

Weiterhin sind die Sportanlagen des Ruderclubs Eilenburg nur unter Hygieneauflagen nutzbar, Publikumsverkehr ist untersagt.

Erlaubt ist die Nutzung der Außenbereiche und der Räumlichkeiten des Ruderclubs gemäß einem Hygienekonzept (siehe Aushänge Bootshaus/Kiesgrube). Wassertraining in Mannschaftsbooten ist möglich.

Wir orientieren uns an den aktuellen Empfehlungen des Landesruderverbandes Sachsen (LINK). Folgende Regeln sind insbesondere zu beachten:

  • Mindestabstand von 1,50 Meter zwischen den Beteiligten ist einzuhalten, ausgenommen davon ist Rudern im Freien.
  • Trainingsgeräte sind nach der Benutzung zu reinigen.
  • Zur Dokumentation der Anwesenheit ist eine Liste zu nutzen, welche am oberen Bootshauseingang ausliegt.

Ein entsprechendes Konzept für den Kinder- und Jugendsportbetrieb wurde durch den Sportwart und die Übungsleiter erarbeitet.

Die Bootshausgastronomie ist an den Vereinsabenden in Betrieb.

11.06.2020
Ruderclub Eilenburg e.V.
Vorstand

 #simplysaxony

Eines Morgens im Februar hatten unsere Nachwuchsruderer ein Stelldichein mit dem Bootswart...
Mehr dazu auf unserer Jugendseite (LINK).

#simplysaxony

Wir haben reichlich neue erwachsene Mitglieder und Interessenten in unserem Verein.
Deshalb wird es ab sofort

Montags 18.30 im Bootshaus


ein entsprechendes Training geben, alle sind herzlich eingeladen.

Euer Sportwart

Der zugehörige Bericht steht in unserer Clubinfo 2019 ab S.52 (LINK).

  • Neuruppin_2019a (1)
  • Neuruppin_2019a (2)
  • Neuruppin_2019a (3)
  • Neuruppin_2019a (4)
  • Neuruppin_2019a (5)
  • Neuruppin_2019a (6)
  • Neuruppin_2019a (7)
  • Neuruppin_2019b (1)
  • Neuruppin_2019b (2)
  • Neuruppin_2019b (3)
  • Neuruppin_2019b (4)
  • Neuruppin_2019b (5)

Simple Image Gallery Extended

Die neue Clubinfo 2019 liegt ab sofort im Bootshaus zur Abholung bereit...
NEU: EIN Exemplar für JEDES Mitglied.

Das Blättchen ist aber auch online verfügbar, und zwar hier (4.100 KB).

 

Abrudern und Vereinsmeisterschaften

Den Anfang machten unsere Jüngsten, die ihren Wettstreit auf dem Ergometer austrugen. Mit Blick auf den Mühlgraben gaben sie ihr Bestes. Über 500 Meter siegte Peter Kieselstein bei den 10/11jährigen mit einer halben Sekunde Abstand vor Tilmann Domin. Vereinsmeister der Alterklasse 12/13 wurden Helene Weist und Tobias Ulrich, die bereits auf die 1000-Meter-Strecke gingen.

Trotz durchwachsenen Wetters gab es auch Erwachsene, die sich im Einer auf das Wasser wagten. Tina Händler holte sich den Titel bei den Frauen (später stellvertretend durch Felix entgegen genommen). Vereinsmeister bei den Männern wurde Rayk Bremme-Jung. Zum Mittag trudelten noch einige Ruderfreunde ein, die sich das traditionelle Nudelgericht ebenso wie die Sportler schmecken ließen. Diesmal hatte sich Familie Parchwitz liebevoll darum gekümmert.

Kurz vor der Ansprache fanden sich noch zwei vollständige Vierermannschaften, die für das nachfolgende Gig-Rennen zusammengelost wurden. Der Vorsitzende Felix Weiske begrüßte alle Anwesenden aufs herzlichste, verabschiedete die offizielle Rudersaison 2019, ehrte die Sieger und schickte „die Boote zu Wasser, die Ruder zur Hand".

Während Kaffee und Kuchen bereits Zuspruch fanden, wurde die 4er Vereinsmeisterschaft in aller Härte ausgetragen. An Ende konnten sich Thomas Osthoff, Julius Kötter, Valentin Korn, Florian Bellrich und Steuerfrau Anna Buhle über ihren Sieg freuen.

Anschließend gab es noch eine schöne Ausfahrt mit allem drum und dran. Der Wetterverantwortliche zeigte sich gnädig und bescherte ein trockenes und laues Lüftchen. Der Rudertag fand am Abend vor der Bootshalle und im Saal einen gemütlichen Ausklang mit kühlen Getränken, raffinierten Schnitzelvariationen und musikalischer Umrahmung. Allen Mitstreitern sei an dieser Stelle noch mal herzlich gedankt.

(RBJ)

  • kAbrud01 (01)
  • kAbrud01 (05)
  • kAbrud01 (08)
  • kAbrud01 (09)
  • kAbrud01 (18)
  • kAbrud01 (22)
  • kAbrud01 (23)
  • kAbrud01 (26)
  • kAbrud01 (27)
  • kAbrud01 (31)
  • kAbrud01 (32)
  • kAbrud01 (37)
  • kAbrud01 (38)
  • kAbrud01 (39)
  • kAbrud01 (40)
  • kAbrud01 (41)
  • kAbrud01 (42)
  • kAbrud01 (43)
  • kAbrud01 (44)
  • kAbrud01 (47)
  • kAbrud01 (49)
  • kAbrud01 (50)
  • kAbrud01 (51)
  • kAbrud01 (52)
  • kAbrud01 (53)
  • kAbrud01 (54)
  • kAbrud01 (57)
  • kAbrud01 (65)
  • kAbrud01 (66)
  • kAbrud01 (67)
  • kAbrud01 (68)
  • kAbrud01 (69)
  • kAbrud01 (70)
  • kAbrud01 (71)
  • kAbrud01 (71)1
  • kAbrud01 (72)
  • kAbrud01 (73)
  • kAbrud01 (74)
  • kAbrud01 (75)
  • kAbrud01 (76)
  • kAbrud01 (77)
  • kAbrud01 (78)
  • kAbrud01 (79)
  • kAbrud01 (80)
  • kAbrud01 (82)
  • kAbrud01 (83)
  • kAbrud01 (84)
  • kAbrud01 (86)
  • kAbrud01 (87)
  • kAbrud01 (88)
  • kAbrud01 (88)1
  • kAbrud01 (88)2
  • kAbrud01 (88)3
  • kAbrud01 (88)4
  • kAbrud01 (88)5
  • kAbrud01 (89)
  • kAbrud01 (89)1
  • kAbrud01 (90)
  • kAbrud01 (92)
  • kAbrud01 (93)
  • kAbrud02 (01)
  • kAbrud02 (02)
  • kAbrud02 (03)
  • kAbrud02 (04)
  • kAbrud02 (05)
  • kAbrud02 (06)
  • kAbrud02 (07)
  • kAbrud02 (08)
  • kAbrud02 (09)
  • kAbrud02 (10)

Simple Image Gallery Extended

 

Gründonnerstags-Ausfahrt

  • gruend (01)
  • gruend (02)
  • gruend (03)
  • gruend (04)
  • gruend (07)
  • gruend (08)
  • gruend (10)
  • gruend (11)
  • gruend (12)
  • gruend (13)
  • gruend (14)
  • gruend (14a)
  • gruend (17)
  • gruend (17a)
  • gruend (18)
  • gruend (19)
  • gruend (21)
  • gruend (23)

Simple Image Gallery Extended

Karfreitags-Radpartie

  • k-IMG-20190420-WA0000
  • k-IMG-20190420-WA0001
  • k-IMG-20190420-WA0002
  • k-IMG-20190420-WA0003
  • k-IMG-20190420-WA0004
  • k-IMG-20190420-WA0005
  • k-IMG-20190420-WA0006
  • k-IMG-20190420-WA0007
  • k-IMG-20190420-WA0009
  • k-IMG-20190420-WA0010
  • k-IMG-20190420-WA0011
  • k-IMG-20190420-WA0013
  • k-IMG-20190420-WA0014
  • k-IMG-20190420-WA0016
  • k-IMG-20190420-WA0017
  • k-IMG-20190420-WA0018
  • k-IMG-20190420-WA0019
  • k-IMG-20190420-WA0020
  • k-IMG-20190420-WA0021
  • k-IMG-20190420-WA0022
  • k-IMG-20190420-WA0023
  • k-IMG-20190420-WA0024
  • k-IMG-20190420-WA0025
  • k-IMG-20190420-WA0026
  • k-IMG-20190420-WA0027
  • k-IMG-20190420-WA0029
  • k-IMG-20190420-WA0030
  • k-IMG-20190420-WA0031
  • k-IMG-20190420-WA0038
  • k-IMG-20190420-WA0039

Simple Image Gallery Extended

 

Zum letzten Geleit treffen wir uns am 21.04.2018 um 13:45 Uhr am Mansberg (Gabelung).

 

   

Newsletter abbonieren  

   

Suche auf der Seite  

   

Besucherzähler  

Beitragsaufrufe
881664
   

Zufallsbild  

wf2014_gruppenbild_nw_800.jpg