Eilenburgerin ruderte erfolgreich für Deutschland beim Baltic Cup

Während in der Heimat die Sächsisch-Thüringischen Landesmeisterschaften stattfanden, hatte Leonie Korn die Ehre, beim Baltic Cup in Kruszwica/Polen zu starten. Sie war nach den Deutschen Meisterschaften für diesen Wettkampf unter den Anrainerstaaten der Ostsee nominiert worden und hatte so ihren ersten Start im Nationaldress. Entsprechend motiviert und aufgeregt gingen sie und ihre Doppelzweierpartnerin Jette Prehm (Magdeburg) auf die 2000m-Strecke. Im Vorlauf qualifizierten sie sich weiter und erreichten im Finale den ZWEITEN PLATZ hinter den Juniorinnen aus Lettland, Dritte wurden die Dänischen Mädels. Am folgenden Wettkampftag reichte es über die kürzere 500m-Distanz es nach dem 2. Platz im Vorlauf noch für den vierten Rang im Finale. Da fehlte nur eine Viertel Sekunde auf die Drittplatzierten aus Polen. In der Gesamtwertung stand Deutschland am Ende ganz oben. Der Ruderclub Eilenburg freut sich außerordentlich und gratuliert Leonie recht herzlich zum gelungenen internationalen Einstand. (RBJ)

   

Newsletter abbonieren  

   

Suche auf der Seite  

   

Besucherzähler  

Anzahl Beitragshäufigkeit
524071
   

Zufallsbild  

P1000641.jpg