Am letzten Samstag im Oktober ging wieder einmal die Wassersaison für die Ruderer zu Ende. Auch der Ruderclub Eilenburg verabschiedete diese sowohl sportlich, als auch gesellig. Am Vormittag trafen sich Kinder, Jugendliche und Erwachsene zur Ermittlung der besten in den jeweiligen Altersklassen auf dem Ergometer oder im Renneiner.
Den Auftakt machten die Kinder im Alter vom 9 bis 12 Jahren auf dem Ergometer. Für die meisten war es die erste Wassersaison und so fehlte noch die Erfahrung für den Renneiner auf dem Mühlgraben. Bei den Jungen gab es in jeder Altersklasse mindestens 2 Sportler und Helene stellte sich bei den Mädchen. Unter den Anfeuerungsrufen bewältigten alle die 500m. Allein Jonas durfte seines Alters wegen schon 1000m in Angriff nehmen.
Während die Wettkämpfe auf dem Ergometer in Halle 3 liefen, bereiteten die älteren Sportler alles für das Zeitfahren auf dem Mühlgraben vor. Insgesamt 6 Sportler gaben ihr Bestes, um die Strecke vom Anger bis zur Pionierbrücke schnellstmöglich zu bezwingen. Nach Beendigung der Rennen wurden die genutzten Boote direkt gereinigt und abgeriggert. Die Ergometer fanden auch wieder ihren Platz im Kraftraum.
Pünktlich um 12 Uhr traf Andre Parchwitz mit der Essenlieferung ein und nachdem die Servicestraße errichtet war, verteilten Felix und Thomas die von von der Fleischerei Krause gekochten Nudeln und den Wurstgulasch an die hungrige Meute. Die Zeit bis zum Beginn der traditionellen Ansprache des Vorsitzenden vertrieb man sich auf unterschiedliche Art und Weise. Während die einen das benutzte Geschirr abwuschen, andere die beendeten Wettkämpfe auswerteten, bereiteten wiederum ganz andere schon die Ausfahrt vor.

Thomas Osthoff

   

Newsletter abbonieren  

   

Suche auf der Seite  

   

Besucherzähler  

Beitragsaufrufe
537559
   

Zufallsbild  

P1000662.jpg